Menu
IMG_5662

Renault Clio Facelift

Renault Clio IV Facelift

 

Beliebt.Bequem.Beherrschbar.

Der Renault Clio ist ein sehr häufig gesehener Verkehrsteilnehmer auf den heimischen Straßen. Es gibt kaum einen Straßenzug in einem (vor-)städtischen Bereich, an dem er nicht vertreten ist.

Diese über Generationen anhaltende Beliebtheit hat nicht nur einen, sondern gleich mehrere durchaus gute Gründe. Neben der allseits geschätzten französischen Bequemlichkeit bietet er auch eine solide Verarbeitung und ein unverrüttelbares Image als verlässlicher Kleinwagen mit sich. Mit dem aktuellen Facelift zeigt sich abermals, dass man beim Kauf eines Clio kaum etwas falsch machen kann. Das hier vorgestellte Modell ist eine Topversion mit Bose-Paket.


Die technischen Daten des Clio 120 TCe:

4-Zylinder-Turbomotor mit 120PS

Tempo 0 bis 100km/h in 9 Sekunden

Normverbrauch: 5,3 Liter

Leergewicht: 1090 Kilogramm

Preise ab 10.464€ (österreich)

Preis Testwagen: beachtliche 22.411€


IMG_5647Ein sympathisches Gesicht macht die geliftete Front allemal.

IMG_5657In der getesteten Top-Ausstattung sind die LED-Frontscheinwerfer enthalten. Auch wenn sie am Bild äußerst hell wirken ist ihre Leuchtkraft bei rascher Nachtfahrt eher mager. Das Zuschalten der Nebelwerfer ist daher Pflicht.

IMG_5683Die Formsprache des Clio ist mit dem aktuellen Clio IV recht dynamisch und fließend. Besonders der Übergang des Hecks in die C-Säule in Richtung B-Säule ist gut gelungen.

IMG_9432Im Innenraum herrscht gemütliche Sachlichkeit vor. Verspieltheit findet lediglich in der Kontrastierung des schwarzen Tons durch einige rote Akzente statt. Das Keyless-Go System ist löblich hervorzuheben – es erleichtert den Alltag ungemein.

IMG_5692Die aufpreispflichtigen Felgen sind ein wahrer Hingucker – wenn man es sich gönnen möchte, sind sie jedenfalls empfehlenswert.

Fazit

Wer einen zuverlässigen Begleiter für den Alltag sucht und dennoch die Spritzigkeit eines 120 PS starken Benzinmotors nicht missen möchte ist mit diesem top ausgestatteten Clio sicherlich bestens bedient. Der sportliche Look und die gute Verarbeitung tragen das übrige dazu bei, dass man sich sogleich wohlfühlt. Acht geben sollte man auf das Infotainmentsystem. Die Routenberechnung ist recht träge und Verbindungsprobleme mit diversen Smartphones haben sich bemerkbar gemacht. Eigentlich ein No-Go für einen reputablen Hersteller wie Renault. Zumal die Kooperation mit Nissan so einiges an technischem Know-how einbringt. Damit ist der Hauptkritikpunkt auch schon abgehandelt. Wirklich beeindruckend ist die präzise Arbeitsweise des Stabilitätsprogrammes: in unserer 14-tägigen Testdauer kam der Clio kein einziges Mal in Schleudern. Dieser Fronttriebler pickt!


_74A0630Die Namensgebende Bose Soundanlage darf natürlich auch nicht fehlen. Die Klangqualität ist freilich nicht mit großen ausgewachsenen Modellen vergleichbar, aber dennoch überdurchschnittlich gut.

IMG_5652Vorm Flex in Wien abgelichtet – so jung wie das Publikum dort ist dürfte auch die Kundschaft Innen sein. Fein erkennbar sind auch die Parksensoren die beidseitig des Kennzeichens angebracht sind.

 

Author: Mathias Cornelius Hofer

Ort:Wien, Österreich
Erreichbarkeit: mathias@auto-motiv.at

Unsere Seite auf FACEBOOKUnser Youtube channelBildersammlung Instagramm

Related Posts
  • Opel Astra Sports Tourer
  • Opel Crossland X
  • Volkswagen up!
  • Hyundai Ioniq
  • BMW M6 Competition
  • Fiesta ST 200

Sorry no comment yet.

Leave a Comment